Gedankengaenge

Gedanken, Wege, Erfahrungen

Gedankengänge

Meine Reisebrerichte, Gedanken und Erfahrungen:

 

Kalender

Oktober 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 
November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

11.05.2018

Travemünde - Zeit um ein paar Hausaufgaben zu machen…

ja ja, man muss Fremdsprachen beherrschen:

Tholedde.jpg

Ich bin, nach meinem Aufenthalt im Sierksdorf Hof nicht auf dem E1 weiter gelaufen, sondern dem Strand entlang: Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Niendorf, Travemünde.

Timmendorfer_Pier.jpg

Auf dem Weg hat mich betroffen gemacht, dass an der schönsten Lage, dem Strand entlang, ganz vieles Ferien- und Appartmenthäuser waren. Um diese Jahreszeit sind die Rollos unten und das ganze wirkt sehr unbelebt. Wie immer bleiben die schönsten Lagen den Touristen vorbehalten, die Einheimischen können sich mit den günstigeren Lagen im Hinterland begnügen. Wobei, vielleicht sind das bei Sturm und Hochwasser dann auch wieder die besseren Wohngebiete.

In Niendorf beherrschen aktuell die Bagger den Strand. Es wird Sand hin und her geschauffelt. Ich konnte leider nicht herausfinden was der Grund ist, vielleicht wird auch nur der Sandstrand befestig und verbreitert. Die Touristen am Timmendorfer Strand, der ganz in der Nähe ist, stört das nicht, sie versuchen weiter sich zu bräunen was das Zeug hält, auch wenn es im Hintergrund ein stetiges Brummen gibt und ein leichter Dieselduft in der Luft liegt. Man hat schliesslich bezahlt…

Bagger.jpg

In Travemünde wird für Himmelfahrt und den Vatertag aufgebaut. Es gibt verschiedene Bühnen für Musik, ganz viele kleine Zelte mit Essen und Trinken. Beeindruckend finde ich ausserdem das Hotel Maritim. Es beherrscht hier die Szenerie aus jedem Blickwinkel. Ich bin froh, habe ich mein Hotel auf der anderen Seite, an der Trave. 

Travemuende_Maritim.jpg

Gestern habe ich mich den ganzen Tag im Hotelzimmer eingeschlossen. Ich hatte mich ja entschlossen nach Travemünde zu wandern um meine Hausaufgaben zu machen, sprich: ich muss dringend meine Übernachtungen vorausplanen. Am abend hatte ich dann alle Etappen bis zum 29. Mai geplant. Uff! Und jetzt Pause, ein Bierchen und etwas Essen. Aus reiner Neugierde schaue ich mal was um den 29. Mai so läuft und kann es nicht fassen. Am Donnerstag, 31. Mai ist Fronleichnam - richtig - ein Brückentag!

Da ich heute auch noch Waschtag hatte, im Bikini am Laptop sitze und warte, bis meine Wäsche trocken ist, habe ich ja Zeit um noch ein paar Etappen zu planen…a propos: meine Packliste hat sich soweit bewährt, es gibt kein Kleidungsstück, dass ich auf dieser Tour nicht gebraucht hätte. Wie man sieht, macht sogar die Badehose bereits Sinn…

Waschsalon.jpg

Trotz allem Ungemach, habe ich gestern entschieden, dass ich ein Glückskäfer bin!

Eigentlich bin ich ja aus der Not heraus nach Travemünde gekommen, weil ich auf dem E1 um Lübeck rum einfach keine Übernachtungen mehr finden konnte. Als es dann hier im Hotelzimmer dunkel und dunkler geworden ist und irgendwann der Himmel die Schleusen geöffnet hat, habe ich eben entschieden, dass ich ein Glückskäfer sein muss. Hätte ich auf dem E1 eine Übernachtung gefunden, dann wäre ich während dem Unwetter nämlich unterwegs gewesen. Es muss richtig schlimm gewesen sein, denn die Feuerwehr war im Dauereinsatz, in Schwedeneck (da bin ich vor einiger Zeit vorbeigekommen) wurde z.B. ein Campingplatz verwüstet, Stromausfälle, Überschwemmungen, Gewitterschäden, Personen die evakuiert werden musste und vieles mehr. Selbst heute werden im Radio noch regelmässig Sperrungen und Ausfälle gemeldet. Ich bin also froh hier zu sein.

Travemuende_Gewitterwolke.jpg
Heute scheint übrigens wieder die Sonne…als wäre nichts gewesen.

Ab dem 12. Mai bin ich dann wieder unterwegs, ab dem 13. Mai fädle ich mich wieder in die E1-Etappen ein. Die Idee hier in Travemünde auf den E9 (Ostseeküstenweg) zu wechseln ist erst mal auf Eis gelegt, ich bleibe auf dem E1. Der E9 läuft ja nicht weg.

Blenny - 08:26:01 @ E1, Wanderung, Philosophieren, E9, Übernachtung | 1 Kommentar

  1. Sandra Bodack

    22.05.2018

    Hey Christina, mega coole Fotos… An die Ostsee (oberhalb von Lübeck), da möchte ich auch mal hin. Deine Berichte sind mega spannend und eine tolle Abwechslung zum Schul- und Arbeitsalltag. Gniess die Zit i volle Züg! Liebe Gruess, Sandra

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.


Neueste 5 Einträge

  • Lichterhofe - Bad Berleburg und weiter nach Herdorf (1005.66 km)
    Seit Lichterhofe ist es ja ziemlich ruhig geworden in meinem Blog. Das liegt - wie ich schon erwähnt ...
  • Zwischenbericht aus Essentho
    Ich kanns nicht fassen, aber es wird tatsächlich immer schwieriger vernünftiges WiFi zu finden. Aktuell ...
  • Hameln - Aerzen - Lichterhofe (702 km)
    am 5. Juni lassen wir uns Zeit, wir geniessen das letzte gemeinsame Frühstück. Mein Gast wird am Mittag ...
  • Steinhude - Bad Nenndorf - Bad Münder - Hameln (667 km)
    Am 31. Mai ist dann mein Besuch eingetroffen. Wir haben noch ein paar Sachen für die Tour und für das ...
  • Celle - Fuhrberg - Otternhagen - Steinhude (600 km)
    In letzter Zeit fehlen ein paar Blogeinträge. Das liegt daran, dass ich auf vielen Etappen kein WiFi ...